Wieder auf Ostküsten-Entdeckertour: Zimtschnecken, Klippenzauber und Hafenidylle

Was für ein Tag! Die Sonne scheint und die Vögel kündigen schon Mitte Februar den Frühling an. Ein guter Tag für eine Entdeckertour an der Ostküste, die Videokamera mit im Gepäck, denn ich möchte noch so viele schöne Motive einfangen…
Diese zum Beispiel :-))

„Svenskehavn“ kurz hinter Nexø ist ein ganz besonderer Ort. Es reicht, einfach auf der Bank zu sitzen und die Stimmung und das Meer einzuatmen.

Auf dem Weg Richtung Gudhjem mache ich Halt in Svaneke. Samtag ist „Svaneke Brød“-Tag, denn im Winter hat die kleine ökologische Bäckerei nur an diesem Tag auf, allerdings von 11-17 Uhr  ;-). Ich klöne ein bißchen mit Elsa, der Bäckerei-„Meisterin“ und wir trinken einen Kaffe zusammen… und ich nasche mich an den leckeren Brownies und den herrlichen Zimtschnecken satt ;-).

Ach übrigens: Elsa erzählt mir, dass man ihre „Bäckerbluse“ auch kaufen kann. „Und die kommen aus Deutschland“, erzählt sie stolz. Als ich auf das Etikett schaue, staune ich nicht schlecht…

Direkt nebenan hat Marie ihren wunderschönen Blumenladen „Stokrosen Svaneke Blomster“ eröffnet. Sie kreiert himmlische Blumen-Arrangements und ihre Blumensträuße sind einfach zum Verlieben – genauso wie ihr kleiner Laden ❤️.


Nach diesem kleinen „Boxenstopp“ fahre ich weiter, denn mein eigentliches Ziel für heute ist eine Wanderung auf einem meiner Lieblings-Küstenwege.
Ich parke an der Gudhjem-Mühle und gehe von dort aus auf dem kleinen Wanderweg Richtung Küste bzw. dem Campingsplatz Sletten. Vorbei an einem Haus, vor dem ich immer staunend stehenbleibe, denn der Nutzgarten mit den vielen Hochbeeten ist super schön angelegt. Von der Anhöhe aus hat man einen herrlichen Blick über die Küste und unterhalb liebt der Campingplatz Sletten mit einem eingezäunten Überbleibsel eines Steinhügelgräber-Feldes aus der Eisenzeit.

Und dann heißt es genießen: Das Stück zwischen Sletten und dem Gudhjem Hafen ist einfach ein Bornholmer „Leckerbissen“. Ausblick der Extraklasse!!!

Jedes Mal, wenn ich nach dem „Besteigen“ des Hügels dann unterhalb den Gudhjem-Hafen liegen sehe, muss ich bei dem Anblick einfach glücklich lächeln. Sooo schön ist das! Derzeit liegt das Städtchen still dar, ABER das Café „Provianten“ hat im Winter glücklicherweise Dienstags und Samstags auf. Und wie Ihr ja schon von mir kennt: Keine Wanderung ohne gemütlichen Cafébesuch zum Abschluss 🙂 Mit echt leckerem Capuccino!

Bornholm pur! Einfach schön :-)))).
P.S.: Und wenn Ihr jetzt Lust auf einen Urlaub an der Ostküste Bornholms bekommen habt, so habe ich diese drei Schmuckstücke für Euch in Melsted entdeckt. Von dort aus könnt Ihr wunderbar Richtung Gudhjem wandern und auch den Küstenweg nach Svaneke. Haus 1 
Haus 2
Haus 3 

Oder Ihr schaut Euch hier mal eine Übersicht der schönen Ferienhäuser in Gudhjem, Svaneke und Umgebung an !

Alles Liebe
Eure Steffi ❤️

5 Kommentare zu “Wieder auf Ostküsten-Entdeckertour: Zimtschnecken, Klippenzauber und Hafenidylle

  1. Hallo Steffi,

    danke für die Bilder.

    Komme im Herbst Ende Sept./Anfang Okt. für 2 Wochen nach Bornholm (Gudhjem).

    Mal sehen, was dann das Wetter macht und was es in der Nachsaison zu erleben gibt.

    LG
    Heinz (Klein)

    .

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Steffi,
    danke für die tollen Bilder, da kommt wieder die Sehnsucht hoch….
    Im Sommer bin ich dann schon über 40x auf der Insel und ich komme immer wieder 🙂
    Aber wo ist der Blumen/Bäckerladen in Svaneke? Kannst du mir das verraten?
    Danke und LG
    Anke

    Gefällt mir

    • Liebe Anke!
      Wow, was für eine Insel-Treue! Toll!!! Der Bäcker und der Blumenladen liegen in der Sondergade 2, von Nexø aus gesehen in der Kurve, bevor man dann rechts runter an den Hafen fährt – und dort auf der linken Seite.
      Lg Steffi

      Gefällt mir

  3. Liebe Steffi, du beschreibst eine Wanderung, die wir auch genau kennen und schon so oft gegangen sind … als ich deine Zeilen las und die Bilder sah, war es, als wäre ich selbst auf Bornholm – DANKE !!! Das Brot-Geschäft in Svaneke kennen wir natürlich auch, dort Brot und Brötchen zu holen, ist für uns ein MUSS – super lecker. Mehrmals haben wir auch die leckeren Zimtschnecken während unserer Küstenwanderungen verspeist … ;o)
    Na das mit der Bäckerbluse ist ja ein Ding, die sind ja anhand des Etiketts 1984 in der ehemaligen DDR hergestellt – das sind dann wohl noch Restbestände – ist ja unglaublich! Den Blumenladen nebenan kennen wir noch nicht – ist der neu? – werden wir im Frühling mal drauf achten, wenn wir wieder dort sind … ;o) … die Blumen sind zum Verlieben … ;o)
    Dank deines Sonnabend-Ausfluges, waren auch wir wieder mal „UNSERER INSEL“ ganz nah ;o)
    Einen schönen Sonntag für dich und Familie !!!
    Roswitha

    Gefällt mir

    • Liebe Roswitha,
      Marie hatte ihren Blumenladen vor zwei Jahren in den Räumen, in denen Rebecka jetzt ihre Steinbilder verkauft. Dann hat sie ein Jahr Pause gemacht und ist jetzt gerade neben den Bäcker in die ehemalige „Galleri 2 “ gezogen. Der Laden wird Euch gut gefallen 🙂
      Lg Steffi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s