Neu! Fru Due in Snogebæk: Vintage Design und Hygge-Café in einem

Bornholm, 07.06.2019

Snogebæk im Süden der Insel Bornholm ist ein kleines Fischerdorf mit einem kleinen und charmantem Hafen, einer herrlichen Mole, auf der man herausschlendern kann, einem wundervollem Sandstrand, einer Räucherei, Glasbläserei, einer Schokoladenmanufaktur, der bekannten Pizzeria „Sørens“, einem legendären Samstags-Flohmarkt, dem schönsten „Mini“-Supermarkt der Insel „Dagli Brugsen“ und ….. nun auch einem neuen „Hygge“-Highlight: In der letzten Woche hat „Fru Due“ eröffnet.

Den ganzen Winter über konnte ich als „Snogebækerin“ das Treiben in der ehemaligen „Sonntagsschule“ beobachten. Es wurde fleissig renoviert, dann draußen eine Terrasse angelegt, neue große Fenster zum Garten heraus eingebaut.. Keiner wußte so richtig, was dort wohl Neues entstehen sollte. Und vor einer Woche war Eröffnung und ich war einfach sprachlos, als ich sah, welch schönes Konzept sich in dem kleinen, weißen Häuschen verbirgt. Die Tür ist weit geöffnet und den Eintretenden empfängt ein altes dänisches Schild mit der Aufschrift „Wahllokal“… das macht neugierig…

Und sobald man „Fru Due“ betritt, wird man in den Bann gezogen. Man geht auf Entdeckungsreise in einem Universum aus alten Vintage Design Möbeln und Gegenständen…


Und das Auge kann sich einfach nicht sattsehen an Kuriositäten und Schönem ….

In meiner Begeisterung über all die schönen Dinge schaue ich nach einer Ewigkeit hoch und blicke in ein lachendes Gesicht mit strahlenden Augen. „Fru Due“ steht vor mir, die Besitzerin dieser neuen Hygge-Oase. Ich beglückwünsche sie zu ihrem neuen schönen Laden und sie erzählt begeistert und mit so einer ansteckenden Fröhlich- und Herzlichkeit, wie überwältigt sie von den Reaktionen ihrer ersten Kunden ist…. Ihre Herzlichkeit nimmt mich total ein und ich entscheide sofort, dass Fru Due hier auf dem Blog Platz finden muss, denn das ist mal wieder so eine Geschichte, wie ich sie liebe…

Wir verabreden und für ein paar Tage später, denn ich möchte in Ruhe mit ihr in ihrem wunderschönen kleinen Garten sitzen und einen Kaffe trinken und mehr hören über ihre Geschichte…

Gesagt, getan… ich treffe mich mit Malene Due-Rasmussen in ihrem liebevoll-gemütlich eingerichteten Garten-Kaffe, das einfach zum Verweilen einlädt…

Es gibt Stempelkaffe, selbstgemachten Kuchen und Cookies und superleckere gefüllte, herzhafte Pfannkuchen aus Buchweizenmehl (glutenfrei!) und süße Pannekager. Alles mit lokalen und meist ökologischen Zutaten. Und alles zu mehr als guten Preisen! „Uns haben viele gesagt, dass wir zu preiswert sind“, erzählt Malene fröhlich. „Wir haben sowas noch nie gemacht und uns geht es in erster Linie darum, unseren Traum zu leben und unseren Gästen wirklich Gutes zu erschwinglichen Preisen zu bieten“. Sie und ihr Mann Kenny haben null Gastronomie-Erfahrung, erzählt sie mit einem ansteckenden Dauer-Lächeln….

Sie habe über 20 Jahre als Security-Ausbildungsleiterin auf dem Kopenhagener Flughafen gearbeitet, ihr Mann als Geschäftsführer in einem Unternehmen. Ihr großer „Wake up“-call kam mit dem Tod ihrer besten Freundin Mathilde die vor zwei Jahren im Alter von 38 Jahren starb. „Sie war der optimistischste Mensch, den ich kannte“, erzählt Malene. „Bis zum Schluss hat sie Hoffnung gehabt und alle Menschen um sich herum aufgemuntert. Und als sie schließlich ging, hat sie mir ein Versprechen abgenommen: Sørg for at leve livet! Sorge dafür, dass du dein Leben lebst! Diesen Satz habe ich nie vergessen und das hat mein Leben verändert“.

Und Malene berichtet, dass sie von diesem Tag an alles verändert hat. Job gekündigt, nach Bornholm gezogen, dieses kleine Häuschen gekauft und die Idee zu dem Vintage-Laden plus Café (und Webshop) entwickelt und vor allem wahr gemacht. Sie lebe jeden Tag bewußt und habe keine Sorgen um das Morgen. Und sie mache alles dem Herzen heraus, nicht wegen Geld oder sogar Reichtum. „Was ist schon Geld, wenn wir gesund sind und Menschen haben, die wir und die uns lieben!“, lacht sie mich an.
Ihre positive Art ist so ansteckend! Wir klönen lange und tief über Gott und die Welt und sind beide erfüllt und glücklich, als wir auseinander gehen… Danke Malene, du bist eine echte Bereicherung für Snogebæk und unsere Feriengäste und du wirst mich diesen Sommer oft wiedersehen!

Ach und noch was: Malene hat viel über Plastikverbrauch in ihrem Café nachgedacht, daher nutzt sie „alte“ Becher von Hansens Is als „to go“-Behälter für ihre Milchschakes und wir wollen gemeinsam ausprobieren, ob man Makkaroni als Strohhalme für diese dickere Konsistenz nutzen kann… da wird es wohl bald einen „Bye Bye Plastik“-Smiley zu verteilen geben 😉 …

file3-9

PS. Eine kleine Anekdote ereignete sich dann noch so nebenbei… draussen am Tisch saß en Gast, eine ältere Dame und fragte Malene, ob sie denn wirklich „Frau Due“ hieße. Und Malene bejahte das und erzählte, dass ihr Großvater der Kaufmann „Due“ in der Straße Åsen in Nexø gewesen sei. Und die beiden stellten fest, dass die aus einer Familie kommen, die sich bis dato aber gar nicht persönlich kannten. Die ältere Dame war die Cousine von Malenes Großvater… Beide anstammend von der Famile Due, die Dueodde den Namen gegeben habe… Geschichten, die die Insel schreibt ;-).

15 Kommentare zu “Neu! Fru Due in Snogebæk: Vintage Design und Hygge-Café in einem

  1. Eine schöne Geschichte, Snogebæk wird immer … es gibt gar kein richtiges Wort dafür. Nur „schöner“ oder „liebenswürdiger“ reicht da gar nicht. Einfach alles zusammen. 🙂

    Liebe Grüße
    Andreas

    Liken

  2. Ich kann Andreas nur zustimmen. Das hätte ich nicht besser kommentieren können. Sind im August auf Bornholm (Dueodde) und ich werde mir sicher das Frue Due anschauen und auch das Café besuchen. Darauf freuen wir uns!

    Liken

  3. Und gerade sind wir zurück von der Insel und haben diese Eröffnung knapp verpasst. Na, im nächsten Jahr kommen wir ja wieder 😉
    Es scheint so, als erlebe Bornholm einen Aufwind mit vielen neuen Ideen und Eröffnungen, nachdem wir vor ca.10 Jahren schon dachten, dass die Insel mehr und mehr verlassen wird.
    Das freut uns natürlich ungemein, auch dass wohl gerade junge Leute wieder Gefallen finden, nach Bornholm zu kommen oder dort zu bleiben.

    Liken

  4. Oh das klingt ja wunderbar, vor allem die Geschichte mit der Verwandten. Deie Geschichten schreibt nur das Leben.
    Wir freuen uns schon heute wenn wir im August 2020 endlich wieder kommen. Das dritte Mal und endlich in unserm geliebten Snogenbaek.

    Viele Grüße aus Bayern sendet Juliana mit Familie

    Liken

  5. Ach wie wunderschön…Danke ,liebe Steffi ,für deinen Artikel über das neue Laden/Vintage/ Café. So einladend,da müssen wir glatt bald wieder nach Bornholm kommen. Ganz liebe Grüße aus Dortmund Beate😄👋🏻👋🏻

    Von meinem iPad gesendet

    >

    Liken

  6. Liebe Steffi,
    wie immer lesen wir deinen Block, und so auch diesen, mit großem Interesse und noch größerer Vorfreude.
    Anfang September ist es endlich wieder soweit und wir sind in Snogebaek :-))))))))))
    Weißt du, ob Fru Due dann noch geöffnet hat?

    Herzliche Grüße und bis zum 05.09.!!!!!!!!!!!!!

    Amala und Ulrike

    Liken

    • Ich denke schon, dass sie auf jeden Fall bis Mitte September auf hat…. aber das entscheidet hier ja jeder sehr individuell. Je mehr kommen, desto länger ist auf. Und die deutschen Urlauber sind ja auf jeden Fall bis Ende September da. Lg Steffi

      Liken

  7. Und genau da, bei Fru Drue, sitze ich gerade an die Hauswand gelehnt, trinke Himbeertee und blinzele in die Sonne. Es ist gut besucht hier und die fröhliche Gastgeberin scheint sich einfach nur zu freuen. Großartig! Danke für den Tipp, Steffi!

    Liken

  8. Pingback: In „Julesteming“ auf Bornholm…. Advent, Advent 🎄 | Bornholm my love

  9. Frue Drue … ja … sehr, sehr lecker…. und die Skier vorne am Eingang wenn man raus geht links (meine ich mich zu erinnern) die fand ich faszinierend … . Beeindruckend mit welch einfachen Dingen die Menschen früher die Sachen gemacht haben wo wir heute „Hightech“ Sachen für verwenden. Und dann diese Ruhe … die verschiedenen Landschaften … eigentlich noch viel zu wenig erkundet … immer hängen geblieben, an den schönen Stränden …Ich komme wieder … hab mich doch bisschen verguckt in die Insel ,-).

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s