„Streetfood-hygge“ am Meer: Von Anglern, einem Koch und viel guter Stimmung :-)

Heute habe ich genau das erlebt, was man immer als Bornholmer“hygge“ bezeichnet…

Was gehört dazu: Ein paar nette Menschen, ein Feuer, gutes Essen und viel entspannte Stimmung… UND DAS MEER!

Hintergrund: Gordon Henriksen, wohl der bekannteste „Berufs-Angler“ Dänemarks, Journalist, TV-„Held“ mit eigenen Serien rund ums Angeln und Naturerlebnis,  war auf Pressetour nach Bornholm gekommen. Eine etwas andere Pressetour, denn eigentlich zogen ein paar angelverrückte Journalisten in ein Ferienhaus mit allem Luxus, hatten viel Spaß und zogen aus, um Fische zu fangen…

Am Mittwoch ging es mit dem Trollingboot raus. Neun Stunden auf der bewegten Ostsee. Und leider ging es trotz Mühen ohne Fang in den Hafen zurück.
So musste am Tag darauf die für das Magazin „Børsen“ geplante Food-Reportage im Fischrestaurant „Molen“ in Nexø mit einem tiefgefrorenen – aber lokalen –  Lachs zubereitet werden.
Die ersehnten großen Fische blieben aus…

Gestern ging mein Sohn Mats dann nach der Schule mit Gordon und einem Redakteur der Zeitschrift „Sportsfiskeren“ auf das Riff direkt neben dem Snogebaek Hafen. Und TATSÄCHLICH fing Mats eine blitzeblanke, schöne Meerforelle… Diese „sponsorte“ Mats für ein Arrangement am nächsten Tag…

Denn für heute (Freitag) hatte die Destination und Færgen eigens den „fahrenden Gourmettempel“ von Koch Jan Gildam angeheuert, der seit letztem Jahr Bornholmer „Streetfood“ anbietet, sprich ein Imbisswagen nach Bornholmer Art, mit ausschließlich lokalen Rohwaren und Spezialitäten. Name: „Bornholm på hjul“ – „Bornholm auf Rädern.  Jan ist den Dänen bekannt aus der Fernsehserie „Storrygeren“, in der er zusammen mit Gordon angeln geht und die Fänge direkt draußen frisch zubereitet. Ich liebe diese Serie, sie ist wirklich unterhaltsam

Und Gordon rief seine Kollegen aus seinem Bornholmer Angel-Netzwerk und alle kamen 🙂 Jan fuhr seinen Wagen zu dem „Shelter“, der im letzten Jahr unten am Snogebæk Hafen errichtet wurde. Ein toller Platz.
Ich brachte Jan dann den Fisch zum Räuchern vorbei und durfte ihm ein wenig über die Schultern und in die Kochtöpfe schauen:

Und dann tischte Jan auf:
– frisch geräucherte Meerforelle (von Mats) in Dreikornbrot mit Fischrogen, Mayo und Salat
– Roastbeef-Burger mit Bacon, Ei, Salat und hausgemachtem Dressing
-Hotdog mit selbstgemachten „Hallegard-„Würstchen und allerlei Füllung
– Heringshappen auf Schwarzbrot
– Bornholmer Blauschimmelkäste mit Birnenspalten
plus Svaneke-Bier und den guten Bornholmer Säften von der „Mosteri“.

Hyggelig war´s!!!! Danke Gordon und Jan!
Jan kann man übrigens auf verschiedenen Events und Märkten antreffen oder auch mal auf Messen, sogar in Deutschland. Und für Feste und Feierlichkeiten ist er auch buchbar.. Da reizt es schon mal, ein Bornholmer Fest zu feiern… 🙂

P.S: Und so kam der Traumfisch dann doch noch… Kurz vor der gemeinsamen „frokost“ wurde die Gruppe mit diesem tollen Fisch belohnt  🙂 Happy end eben … 😉
12802934_10153286337747854_6798795996336722266_n.jpg

Schönes Wochenende Euch allen!

Steffi ❤️

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s