Eine Sommernacht in den Klippen: Lagerfeuer, sternenklarer Himmel und jeden Menge Fische und Abenteuer…

Wann habt Ihr das letzte Mal am Strand geschlafen? Oder ein Lagerfeuer  am Meer gemacht? Der ein und andere von uns kennt das noch aus seiner Kindheit oder Jugend… Als ich heute Morgen das Video gesehen habe, das mein Sohn Mats von seiner Übernachtungstour mit seinem Freund Samuel in den Klippen gemacht hat, stiegen mir echt die Tränen in die Augen. SO, genau SO sieht Jugend für mich aus. Freiheit. Abenteuer. Natur erfahren und sich selbst erfahren.
All das ist hier auf dieser Insel noch möglich und dafür liebe ich Bornholm so sehr. In Zeiten der Helikopter-Gesellschaft, in der jeder Angst um jeden und jeden Schritt hat,  kann man hier seine Kinder loslassen. Sie können ihre Wege gehen, sich ihren Mut beweisen und Neues ausprobieren.

Die Nacht war für Mats und Samuel wunderbar. Wie sie mir erzählten, gab es um 1 Uhr nachts Abendessen (den gefangenen Fisch!), geschlafen wurde nur mal kurz NACH SonnenAUFgang :-). Und die vielen gefangenen Plattfische waren ihnen dann während ihres morgendlichen Nickerchens von den hungrigen Minks (Nerzen), die in den Klippen leben , geklaut worden. Zum Frühstück hatten die beiden dann nix mehr zu essen und so kamen sie dann doch gerne wieder nach Hause…
Eine Nacht in den Klippen, am Feuer, im Schlafsack und mit dem offenen Nachhimmelt über sich: Ein Abenteuer übrigens, das man auch erleben kann, wenn man schon „groß“ ist :-))).
Dann nix wie los… 😉
Alles Liebe
Eure Steffi ❤️

4 Kommentare zu “Eine Sommernacht in den Klippen: Lagerfeuer, sternenklarer Himmel und jeden Menge Fische und Abenteuer…

  1. Liebe Steffi, die letzten beiden Beiträge sind wieder mal außerordentlich bewegend! Möge es viele Menschen geben, die es verwirklichen können und ihrem Herzen folgen und dabei glücklich sind … ;o) !!!
    Wunderschön zu beobachten, wie eure Kinder (wahrscheinlich alle Kinder auf der Insel) ihre Kindheit und Jugend mit einer unglaublichen Unbefangenheit und Freiheit LEBEN können – weiterhin tolle Ferien und einzigartige Abenteuer ;o) !!!
    Geschlafen haben wir noch nicht am Strand, aber wir verbringen die Abende auf Bornholm immer bis ins Dunkle hinein im Freien an einem schönen Plätzchen auf den Klippen, im feinen Sand oder auch mal auf Hammershus zum Sonnenuntergang (und da waren wir im September auch schon mal ganz allein – TOLL). Nachts stehen wir oft auf und stehen lange draußen und bewundern den tollen Sternenhimmel … und morgends dann wieder den Sonnenaufgang. Immer wieder unvergessliche Momente … und beim Schreiben kullern mir nun ebenfalls Freudentränen …
    Liebe Grüße
    Roswitha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s