Winter-Hammertrail: Eisiger Lauf für die Harten

Samstag-Morgen, die Sonne scheint, die Luft ist herrlich klar….Viel zu gutes Wetter, um – wie eigentlich geplant – Hausputz zu machen.
Gut, dass mir beim Duschen einfällt, dass heute ja der Salomon Hammer-Trail stattfindet. Die Winterausgabe! Denn diesen Extrem-Lauf durch sehr herausforderndes Gelände rund um den Hammerknuden gibt es im Sommer und im Winter.
Also ab ins Auto und die herrliche Küstenstraße entlang bis nach Allinge. Hinter Gudhjem wird es deutlich „eisiger“, die dünne Schneedecke ist geschlossen, wogegen unten im Süden bei mir in Snogebæk kaum was Weißes zu sehen war.
IMG_7672

Die ersten Läufer sind bereits um 6 Uhr morgens gestartet, mit Kopflampe.

12507549_935111449871239_413177898669061726_n
Sie wollen die Distanz über 50 Miles schaffen, das sind 80 (!!!!) km. Und das über Stock und Stein, felsigem Gelände, durch Schluchten, über Baumstämme… aber auch oft mit herrlichem Meerblick und eben durch umwerfend schöne Natur. Hier mal ein Einblick in die Strecke:


Und hier ein „Mitschnitt“ im Winter. Man muss schon ein bisschen verrückt sein, oder?

Das ist natürlich nur für die ganz Harten, die übrigens dann auch international anreisen.
Man kann jedoch auch „kürzere“ Distanzen wählen: 50 km !!!! oder Marathon. Und auch Halbmarathon steht zur Auswahl und für die Volksläufer die 8 km Route.
Und trotz der eisigen Kälte traten viele zum Start an.
12565393_935292326519818_3676552058827818039_n
Die Strecken wurden vorher genau markiert und nach einem Probelauf am gestrigen Tag wurde beschlossen, die maximal zugelassene Zeit je Strecke um 15 Minuten zu verlängern. Es ist SEHR glatt im Gelände! Vor allem auf den Granitklippen, den Brücken und Treppen.

Als ich vor Ort eintreffe, warten gerade alle auf den Startschuss für die 8 km-Distanz. Ich klöne kurz mit Jeanette, meiner Nachbarin aus Snogebæk, die mir als sportliche Läuferin vom Strand nach Dueodde bekannt ist, und die heute die Startkarten verteilt… und auch immer ein paar mutmachende Worte und Blicke :-).
IMG_7666
Während ich mich über den Ablauf informiere, fallen mir die vielen neuen und suchenden Gesichter auf und ich spreche zwei Frauen an, die mit vor Kälte schlotternden Knien vor dem Zelt stehen.
IMG_7668
Die beiden erzählen, dass die aus dem Iran und aus Afghanistan kommen und im Asylcenter in Rønne wohnen. Sie sind wild entschlossen, heute mitzulaufen. Und freuen sich wirklich sichtlich. Und sie haben keine Ahnung, was sie erwartet, merke ich. Aber manchmal ist das ja auch gut so ;-).
Und die beiden jungen Frauen sind nicht allein gekommen.
Rund 20 andre Asylanten aus Eritrea, Syrien, Iran und Afghanistan sind zum Lauf angetreten. Für die Mutigen hat der Laufverein Tejn im Vorwege zu einer Spende von Laufklamotten und – Schuhen aufgerufen. Und es ist so Einiges zusammengekommen.


Was sehr gut ist, denn ich habe wirklich zwei Männer in kurzen Hosen gesehen, wie von den Organisatoren zügig in lange Laufhosen gesteckt wurden. Plus Schuhe, die zum Tanz über glatte Felsen und Co geeignet sind.
Die Stimmung ist toll.

Ich verabschiede mich von dieser Veranstaltung mit tiefem Respekt. Ich bewundere immer Menschen, die sich so einer Herausforderung stellen. Und ziehe den Hut vor jedem der heutigen Teilnehmer.
Bevor ich wieder in den Süden fahre, besuche ich noch den Hammersee in seiner winterlichen Schönheit. Noch 1o Tage Kälte und wir können hier Schlittschuh laufen 🙂

IMG_7656

IMG_7657

Ach übrigens: Gewinnerin des 50 km-Laufes wurde eine Bornholmerin!
Laura Hulgaard legte die die Strecke  in sagenhaften  5,57 Stunden zurück. Bei den Herren lief Jesper Noer nach 4,51 Stunden in die Ziellinie.

Wer diese und die andren glücklichen Gewinner auf dem Siegestreppchen sehen möchte, der schaut bitte hier auf der Salomon-Hammer-Trail-facebook-Seite  🙂

Alles Liebe
Eure Steffi ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s