Bornholm nach der Sturmflut…. Strände mit neuen Gesichtern

Bornholm, 7.1.2017  Dänemark hat eine Sturmflut erlebt, die in diesem Ausmaß statistisch gesehen nur alle hundert Jahre vorkommt. Alle saßen hier im Lande am Donnerstagabend gespannt vor dem Fernseher, denn eine Sondersendung berichtete über Stunden live von den Küsten des … Weiterlesen

Ein Meer der Besinnung: Vom E-Book und dem Rhythmus der Natur

Uhhhh… das wird spannend. Eure Votings sind wirklich interessant und entsprechen in etwa dem Bild, das ich selber von dem E-Book hatte und habe. DANKE fürs Mitmachen bis jetzt!!! Das Ranking der „Wunschthemen“ wird angeführt von Natur- und Wandertipps, dicht … Weiterlesen

Neues aus Snogebæk: Kaffebar, Liegestühle und Bio-Babymode

Da passiert was im kleinen Fischerdorf im Südosten der Insel…. Seit dem das Dorf intensiv am dem Prozess „Dorfentwicklung“ arbeitet, ist viel Gutes dabei herausgekommen. Im letzten Jahr wurde ja die neue Bademole sowie ein „Trimmdochpfad“ eingeweiht und es wurde gemeinsam … Weiterlesen

Fast schon Sommer – Geburtstagslaune auf Bornholm ❤️

Sonntag. Sonne. Sommerwetter. Was für ein Geburtstag :-)). Ich bin glücklich, dass ich heute keine Gäste, keine Verpflichtungen, keine Pläne habe. Es lebe die „Geburtstagsfreiheit“ 🙂 ! Zusammen mit meinen drei Männern will ich mich einfach treiben lassen. Und meiner … Weiterlesen

Folge deinem Herzen: Ein Insel-Tag ganz nach meinem Geschmack…

Gestern war es wieder mal so ein Tag, wie er im Buche steht. Sonne, winterklares Licht und die Vögel zwitscherten herausfordernd. Also erledigte ich am Vormittag alles im Büro und packte dann meine Sachen. Wo es hin ging, wußte ich … Weiterlesen

Video „Wintersturm-Hygge mit Panoramablick“

Das letzte Wochenende bei Sturm und Regen in einem Haus mit einem fantastischen Panoramablick hat noch Tage danach nachgewirkt. Ich bin immer noch auf der Suche nach der Antwort, warum? War es das Wetter, das besondere Wintermeer? Das Haus? Irgendwie … Weiterlesen

Wintersturm-Hygge mit Panoramablick

Hurra, ich fahre wieder in den Mini-Urlaub auf meine Insel! Ich habe mir bewußt diesen Termin Ende Januar gewählt, denn ich werde immer wieder gefragt, ob und wo man denn gut im Winter Häuser mieten kann. Einige Ferienhäuser werden von … Weiterlesen

Die Wogen glätten sich

Wogen2Diejenigen von Euch, die meinen Blog schon länger verfolgen, wissen ja, dass ich jeden Morgen mit dem Rad am Meer unterwegs bin. Heute Morgen trieb es mich besonders raus, den ich hatte das Gefühl, dass es in mir ziemlich aufgewühlt war in den letzten Tagen.
Die Diskussion um den neuen Verkehrsvertrag, der Unmut und die Frustration unter den Einheimischen und den Urlaubern, der Kampf mit einer Petition und der Meinungsumfrage hier auf meinem Blog  – all das hat die Wogen hoch schlagen lassen.
Daher musste ich dringend „runter kommen“ und mal wieder zur Ruhe finden.
Die Nachricht um die drohende Schliessung der Sassnitz-Fährverbindung hat die Harmonie, die mich sonst mit der Insel verbindet, irgendwie gestört und es fühlt sich an, als wenn man einen Keil zwischen die Liebe der Urlauber und ihrer Lieblingsinsel treiben wollte.
Also ist es Zeit, mich zu „erden“ und mir bewußt zu machen, dass man trotz des Aufgebrachtseins nicht den Blick für die Schönheit verliert und nicht sein Herz verschliesst für das Gute und das Schöne im Leben.

Genau so ein „Herzöffner“ brauchte ich heute Morgen und ich habe ihn gefunden. Wie immer am Meer!
Das Meer gibt mir alles, was ich brauche: Kraft, Energie, Ruhe, Frieden, Mut, Trost, Entspannung, Liebe, Hoffnung, Visionen….
Und als ich so am Strand saß, hat es mir eines gezeigt: Die Wogen glätten sich!
Nach Tagen der rauhen See, ist es heute ganz windstill. Und wenn ich aufs Meer schaue, sehe ich noch die nachlaufenden Dünungswellen, die von dem Sturm der letzten Zeit erzählen. Doch man sieht und fühlt, dass das Meer wieder zur Ruhe kommt und sich die Wellen langsam legen. Und auf diesen Rhythmus der Natur kann man sich immer verlassen.
Wenn das nicht ein gutes Zeichen ist!

Wogen 3In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Tag und sende Euch dieses Video als kleinen Bornholm-„Anker“  ♥

Kite-Surfing für echte Kerle :-))

Heute fegt ein Sturm mit 14 Metern pro Sekunde über die Insel. Trotzdem zieht es mich ans Wasser. Und was ich da sehe, verschlägt mir ja fast den Atem. Zwei junge Dänen kämpfen mit ihren Kites am Strand am Udegårdsvejen an der Südküste der Insel.
Sie brauchen eine kleine Ewigkeit, bis sie ihren Schirm aufgebaut haben und haben ihre Not, die ganze Montage festzuhalten, ohne schon am Strand damit wegzufliegen. Einer der beiden ruft mich herbei, denn der Strand ist sonst menschenleer. Er bittet mich darum, ihm seine „Fußfessel“ um seinen Knöchel zu binden, damit er das Board nicht da draußen verliert. Ich wünsche ihm viel Spaß – und Glück! Denn das da draußen ist nicht ohne. Respekt Jungs, denn die Strömung ist mächtig und das Meer ist wild. Dann springen die beide flugs auf ihr Brett und surfen los. In einer wahnsinnigen Geschwindigkeit gleiten sie über die Wellen. Ich schaue ihnen fasziniert zu…  Bornholm ist eben doch ein Kite-Eldorado – auch im Winter, jedenfalls für ganz Hartgesottene :-))
Ich freue mich jetzt auf meinen warmen Kakao im Café Slusegaard, das nur ein paar Minuten entfernt liegt –
mein absolutes Lieblings-Café in dieser „Jule“-Zeit. Aber dazu später mehr…
IMG_5519

IMG_5486

Bornholmer Wintermeer

10648525_844150465637755_591588626261975404_o Dieses Kalenderblatt begrüßt mich jeden Morgen in diesem Dezember in meiner Küche  . Und dies ist genau mein Strand, denn er liegt 150 Meter weg von meiner Haustür. Dies ist der Strand, an dem ich am liebsten spazierengehe, jogge, Treibholz sammle, im Sommer frühmorgens ins Meer springe, am dem ich an einem warmen Sommerabend sitze und der Live-Musik von „Sørens Værtshus“ lausche…
Im Winter hat dieser Strand und das Meer ein ganz besonderes Gesicht. Ich liebe das Grau, den leichten Schleier, der über dem Wasser liegt. Alles ist so still, so friedlich, so bedächtig. Und das Meer ist besonders anziehend. Jeden Morgen fahre ich mit dem Fahrrad am Meer entlang, weil ich nicht genug bekommen kann von dieser Winter-Stimmung.
Der dänische Wetterdienst meldet heute sechs Meter hohe Wellen zwischen Bornholm und Schweden. Der Fährverkehr ist abgesagt. Ich werde mich dick anziehen, um mein Wintermeer und seine gigantischen Wellen zu besuchen. ♥
Eure Steffi 10842189_327948297393235_6145396640555289987_o 10431215_328746120646786_6377094772145572250_o 10005881_322755687912496_1965586118784775780_o 10520382_327640280757370_6396127805880522027_o 10469487_323699804484751_2718296696333404250_o 10845796_325969084257823_3261597171249668855_o

10371982_326507277537337_5330532422437314173_n